000-viragh-neu-portrait-wide.jpg
Foto: © Ayse Yavas

Christina Viragh
Montag bis Mittwoch


  • Ein Erzählabenteuer


  • Roman
    Originalausgabe
    Etwa 440 Seiten. Gebunden. Leseband

    Ca. € [D] 28.00 / € [A] 28.80 / SFr. 37.00 (UVP)

    ISBN 9783038201236

    Als eBook erhältlich!
    eBook ISBN 9783038209058
    Ca. € 19.99

  • Erscheint am 8. März 2023


    Christina Viragh steht für Veranstaltungen zur Verfügung.



  • Inhalt
    Inhalt

    Zwei, die in den achtziger Jahren jung sind, stehen auf einer Lichtung in den Bergen von Tolfa nördlich von Rom. Horst hofft, hier im Herzen des Etruskerlands Artefakte auszugraben und sich mit dem Erlös die Freiheit zu erkaufen. Marius hat eine glänzende akademische Karriere vor sich und macht hier nur aus Lust am Spiel mit. Der Dritte im Bund, Alfred, ist an diesem heißen Augustmontag nur in einem Traum präsent, der aber für alle drei sehr reale Konsequenzen haben wird. So wie überhaupt jener Tag für sie und eine Reihe weiterer Protagonisten. Am Ende schließt sich der Kreis, auf dem sich die Geschichte durch die Monate eines Jahrs bewegt, an einem Mittwoch auf überraschende Art.

    Montag bis Mittwoch führt an verschiedene Schauplätze, Rom, Zürich, eine kleine Stadt in Oberfranken, wobei Christina Viragh die Fäden menschlicher Beziehungen und Schicksale über Zeiten und Distanzen hinweg zu einem lebendigen Teppich verknüpft.

  • Biogramm
    Christina Viragh

    geboren 1953 in Budapest, kam mit sieben Jahren nach Luzern. Studium der Philosophie und Literatur. Seit den 1980er-Jahren ist sie als Schriftstellerin und Übersetzerin tätig. Zahlreiche Publikationen, zuletzt erschienen die Romane Pilatus und Im April. Christina Viragh übersetzte u. a. Marcel Proust, Imre Kertész, Sándor Márai und Péter Nádas. Für ihre Übersetzung von Nádas’ Parallelgeschichten erhielt sie 2012 den Preis der Leipziger Buchmesse. Für ihren Roman Eine dieser Nächte war sie 2018 für den Deutschen Buchpreis nominiert und erhielt 2019 sowohl den Schweizer Literaturpreis als auch den Kunst- und Kulturpreis der Stadt Luzern. 2020 erhielt sie in Budapest den Baumgarten-Preis. Sie ist korrespondierendes Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung und lebt in Rom.



  • Bücher
    Bücher von Christina Viragh

    Christina Viragh: Eine dieser Nächte
    Christina Viragh
    Eine dieser Nächte
    Christina Viragh: Im April
    Christina Viragh
    Im April
    DemnächstChristina Viragh: Montag bis Mittwoch
    Christina Viragh
    Montag bis Mittwoch
    Erscheint am 8. März 2023